The Beach – Noordhoek & Long Beach – ein Strand der süchtig macht!

Long Beach, Noordhoek Beach, Kommetjie, Schiffswrack, Kapstadt, Südafrika, Strand, Meer, Atlantik, Spaziergang

In und um Kapstadt gibt es viele Strände und Buchten – viele sehr schöne! Die Wassertemperatur erreicht zwar niemals Mittelmeerniveau und richtiges Schwimmen ist aus diesem Grund etwas für sehr, sehr kälteunempfindliche Menschen. Mich lockte der raue Atlantik bestenfalls an sehr heißen Tagen zum kurzen Refreshment…;-)) in seine Fluten. Aber trotzdem zog es uns immer wieder zum Strand – für ausgedehnt Spaziergänge, um Schiffswracks zu bestaunen, Muscheln und Treibholz zusammeln oder einfach nur um die pure, klare Schönheit zu genießen. Einer meiner absoluten Lieblingsstrände ist der Noordhoek Beach, der dann in Kommetjie in den Long Beach übergeht. Beide bringen es zusammen auf eine Länge von insgesamt ca. 14 km! Schneeweißer Muschelsand soweit das Auge reicht, super sauber, das Wasser strahlt in leuchtendem Türkis und Azurblau. Im Hintergrund ragen die imposanten Berge, darunter der markante Lion´s Head empor. In der Dünenlandschaft tanzen die Gräser, Möwen kreisen über dem Wasser, man kann Robben beim Wellenreiten beobachten. Ab und an reihen sich hinter den Dünen locker verstreut geschmackvolle Beach-Häuser aneinander. Sie strahlen reetgedeckt und weißgetüncht um die Wette, machen so das Beachambiente perfekt.  Wenn man von Kapstadt aus Richtung Cape Point über den Chapman`s Peak Drive fährt, eine sagenhaft schöne Küstenstrecke, eröffnet sich an dessen Ende der atemberaubende Blick über Noordhoek- und Long Beach. Alle steigen aus und machen ein Foto – es wirkt etwas wie eine Fata Morgana, wenn diese tolle Aussicht plötzlich hinter der Kurve erscheint!

Da wir unsere Urlaubs-Home-Base mit Long-Beach-View in Kommetjie hatten, gehörte der Strandspaziergang zu unserem sehr erfreulichen Ferienalltag. Jeder Morgen in Kapstadt begann mit diesem sensationellen Blick über den atlantik und die Tage endeten mit immer anderen, traumhaften Sonnenuntergängen. Alleine dafür hat sich die Südafrikareise schon gelohnt… – gerne holen wir uns diese Bilder an grauen Tagen in Deutschland zurück…

Schaut Euch unsere Impressionen an und macht unbedingt einen Strandspaziergang an diesem weltklasse Beach. Für Surfer gibt es einige gute und beliebte Spots. Da es in Kapstadt oft windig ist und besonders natürlich am Meer, kann es einen ganz schön durchpusten. An sehr windigen Tagen empfehlen wir den Long-Beach-Teil, der Kommetjie vorgelagert ist. Hier ist es dann im Zweifel etwas weniger windig. Am Ende des Long Beach in Kommetjie, am Hauptsurfspot vorbei, da wo der Sandstrand aufhört, kann man weiter über einen kleinen Pfad entlang des Meers laufen. Das ist eine sehr schöne Fortsetzung des Spaziergangs an den Beachhäusern Kommetjies vorbei bis hin zum Leuchtturm „Slangkop“ – immerhin der größte aus Gusseisen hergestellte Leuchtturm an der südafrikanischen Küste.  Schaut Euch unbedingt das alte Schiffswrack auf der Noordhoek-Beach-Partie an – hier kommt „Piraten-der-Karibik-Flair“ auf und man denkt, dass jeden Moment Jack Sparrow aus dem gestrandeten Kahn springt! Unser Sohn fand es super spannend und natürlich regte das das Kinder-Kopf-Kino mächtig an:-)!

Wir sind hier wiederholt ausgedehnt spazieren gegangen und haben uns immer sicher gefühlt.

Am Ende unserer Bilderreihe findet Ihr noch ein paar Tips für Urlaubsunterkünfte, die entlang dieser zwei Traumstrände liegen und es einem leicht machen, diesen tollen Ort in seinen unterschiedlichen Stimmungen immer wieder zu erleben. Auch in unserem Listing „Kommetjie – perfekte Familien-Home-Base in Kapstadt“ haben wir schon einige tolle Häuser an diesem Ort empfohlen – schaut sie Euch auchmal an bevor Ihr bucht!

Und hier geht es zum dazugehörigen „Listing

Hier kommen unsere Tips für Unterkünfte:

Die ersten beiden liegen in Klein Slangkop Eco Estat – Kommetjie, einer sehr sicheren Gated-Kommunity mit ökologischem Anspruch und der Grundidee naturverbunden zu bauen. So macht hier z.B. der Sicherheitsdienst seine Runden mit dem Fahrrad:-)! Hier wurden sehr geschmackvolle Strandhäuser mit einer architektonisch anspruchsvollen Gestaltungsordnung behutsam in die Dünenlandschaft platziert. Das Drumherum wurde wunderschön natürlich, der örtlichen Flora und Landschaftsstruktur entsprechend, angelegt. Alles direkt hinter dem Traumstrand Kommetjies, verkehrsberuhigt und super ruhig gelegen. Über kleine Sandwege durch die Dünen kommt man zum Strand. Wirklich ein ganz besonderer, sympathischer und absolut relaxter Ort – hier möchte man sein!

  1. Beach Villa „Sea Breeze“ – kann man auch über „Airbnb“ buchen

2. Beach Villa „Mysti Morning“ – kann man auch über „Airbnb“ buchen.

Auch in Kommetjie sucht man vergeblich nach großen Hotel – Ein kleines Boutiquehotel ist wegen seiner Lage direkt am Long Beach, unmittelbar am Surfspot hervorzuheben. Es wirkt eher wie eine etwas größere Beach-Villa…

3. „The last Word“ – Long Beach Hotel – ist klein, intim, die Zimmer sind jedoch sehr geräumig und haben zumeist einen traumhaften Blick über den Strand und einen großen Balkon oder eine Terrasse zum Pool. Die Einrichtung ist etwas gediegen im Beachlook gehalten.  Es gibt ein gutes Frühstück, einen Pool und alle erdenklichen Annehmlichkeiten, die man sich so in einem Boutiquehotel wünscht. Es ist nicht ganz günstig, somit lohnt es sich auch mal bei den gängigen Buchungsportalen wie booking.com, hotels.com u.s.w. die Preise zu checken.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.